Behandlungszeiten
  • clockMo-Mi :
    Nach Vereinbarung
    Donnerstag :
    14.00 bis 18.00 Uhr
    Freitag :
    8.00 bis 14.00 Uhr
    Samstag :
    Nach Vereinbarung
Kontakt
Schnellanfrage
user-3
email-2
smartphone

Fadenlifting

Diese bewährte, minimal-invasive Methode eignet sich hervorragend dafür, erschlaffte Hautpartien vor allem im Gesicht anzuheben und zu straffen. Mit einem Fadenlifting lassen sich langanhaltende Ergebnisse erzielen. Das Abrutschen von Hautpartien im Zuge des Alterungsprozesses kann verhindert und abgemildert werden. Es entstehen überzeugende, nachhaltige Lifting-Effekte ohne operativen Eingriff. Diese Methode kann unter anderem dazu eingesetzt werden, das jugendliche Dreieck (Gesicht oben breiter und unten schmaler) zu erhalten oder wiederherzustellen.

So kommen Fäden beim Fadenlifting zum Einsatz

Beim Fadenlifting werden resorbierbare und selbst abbauende Fäden aus verträglichen Materialien in die Haut eingebracht. Die Fäden entfalten in zweierlei Hinsicht Aktivitäten in der Haut:

Da sie einem Abbauprozess unterliegen, bildet sich um die Fäden herum verstärkt körpereigenes Kollagen. Dieses fördert die Festigkeit und Elastizität der betroffenen Hautbereiche. Mehr Bindegewebe führt zu einem jugendlicheren Hautbild.Weiterhin kommen auch Fäden mit kleinen Widerhaken zum Einsatz. Sie lassen sich im Unterhaut und Fettgewebe des Gesichts verankern. Man kann sie in eine gewünschte Richtung ziehen und damit einen unmittelbaren Lifting-Effekt erreichen.

Typische Anwendungsbereiche für das Fadenlifting

Die Methode kann allgemein angewendet werden bei Hauterschlaffungen im Gesicht, aber auch am Hals und im Dekolletébereich.

Überzeugende Ergebnisse lassen sich unter anderem erreichen

  • bei Hängebäckchen
  • bei Augenfältchen am Unterlid
  • bei einer tiefen Nasolabialfalte
  • bei Krähenfüßen
  • bei hängenden Schlupflidern zum Anheben der Augenbrauen
  • zum Anheben der seitlichen Augenpartie (Fox eyes)
  • bei Wangenfalten
  • bei tiefen Dekolletéfalten
  • bei schlaffen Hautpartien am Hals

Mit bestimmten Markenfäden lassen sich Straffungen erreichen, die nachhaltig über einen Zeitraum von bis zu 2 Jahren andauern können. Die Ergebnisse wirken in der Regel sehr natürlich.

Der Behandlungsablauf beim Fadenlifting

Die Wünsche des Patienten, gepaart mit der Erfahrung des Behandlers entscheiden darüber, welche Fadenlifting-Technik zur Anwendung kommt. Fäden mit und ohne Widerhaken werden mit einer Hohlnadel in das Unterhautgewebe eingeführt. Da mit einer örtlichen Betäubung gearbeitet wird, erfolgt die Behandlung nahezu schmerzfrei. Bei Fäden mit Widerhaken kann durch Druck auf die Enden des Fadens ein sofortiger Lifting-Effet erreicht werden. Die Behandlungszeit beträgt etwa zwischen 15 und 40 Minuten, je nach behandelter Hautpartie. Kleine Schwellungen oder Hämatome gehen nach wenigen Tagen von selbst zurück.

Beratung und Vorbereitung für das Fadenlifting

Die schonende und nachhaltige Liftingmethode lässt sich ausgezeichnet mit weiteren minimal-invasiven Behandlungen kombinieren. Ich nehme mir im Vorfeld der Behandlung Zeit für ein umfassendes Beratungsgespräch mit Ihnen. Wir stimmen gemeinsam Ihre persönlichen Vorstellungen auf die Möglichkeiten des Fadenliftings und weiterer medizinisch-ästhetische Behandlungen ab. Ich freue mich auf das Gespräch zum Fadenlifting mit Ihnen. Vereinbaren Sie jetzt Ihren ersten Termin.