Behandlungszeiten
  • clockMo-Mi :
    Nach Vereinbarung
    Donnerstag :
    14.00 bis 18.00 Uhr
    Freitag :
    8.00 bis 14.00 Uhr
    Samstag :
    Nach Vereinbarung
Kontakt
Schnellanfrage
user-3
email-2
smartphone

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der im Bindegewebe des menschlichen Organismus Feuchtigkeit speichert. Die Tatsache, dass die Substanz sehr viel Wasser binden kann, macht sie besonders geeignet, um für verschiedene ästhetische Behandlungen, wie zum Beispiel zum Volumenaufbau und zur Auffüllung von Falten, eingesetzt zu werden. Oft wird Hyaluronsäure auch als Fillersubstanz bezeichnet. Mit ihr lassen sich Falten und Fältchen ebenso auffüllen, wie beispielsweise Lippen. Der breite Einsatzbereich der Substanz ergibt sich auch daraus, dass sowohl glättende als auch volumenbildende Effekte möglich sind. Gerade, wenn sich im Zuge der Alterung die Elastizität und das Volumen verschiedener Hautbereiche verringern, lassen sich viele Entwicklungen mit diesem Feuchtigkeitsbinder mildern oder zeitweise rückgängig machen. Gleichermaßen kann man mit dem Filler auch veränderte Formen beispielsweise an den Lippen oder an der Nasenkontur erreichen. Es ergeben sich bei professioneller und erfahrener Anwendung sehr natürliche Ergebnisse. Die Behandlung mit Hyaluronsäure ist relativ schmerzfrei und hat selten Nebenwirkungen. Die Behandlungen können beliebig oft wiederholt werden.

Ästhetische Behandlungen mit Hyaluronsäure

Unterspritzungen mit diesem Stoff werden schon seit Jahren durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass sich der Wirkstoff bei vielen Behandlungen bewährt hat und es ausreichend Erfahrungswerte gibt. Kommen dazu noch die persönliche Erfahrung und Kunstfertigkeit des einzelnen Behandlers, werden mit Hyaluronsäure besonders überzeugende Ergebnisse nach den Wünschen des einzelnen Patienten erreicht. Die meisten dieser Behandlungen nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Beispielsweise werden Lippenunterspritzungen meist innerhalb von 30 Minuten durchgeführt. Da regelmäßig eine leichte örtliche Betäubung zur Anwendung kommt, sind die Anwendungen mit der Fillersubstanz auch nahezu schmerzfrei. Der Stoff wird vom Körper selbst wieder abgebaut. Das Auffüllen mit der Substanz hinterlässt ein natürliches und weiches Hautgefühl.

In diesen Bereichen kann Hyaluronsäure eingesetzt werden

  • Lippenunterspritzungen
  • Falten an den Lippenkonturen und an den Mundwinkeln
  • Marionettenfalten
  • Nasolabialfalte
  • Kinnfalte
  • Stirnfalten
  • Brauenlift bei Schlupflidern
  • Korrektur der Nasenform
  • Wangenaufbau
  • Kinnaufbau
  • Aufbau der Unterkieferkontur (Jawline)
  • Auffüllen der Tränenrinne
  • Hals- und Dekolletéfalten
  • Auffüllen von Aknenarben
  • Knitterfalten auf dem Handrücken

Bei sehr tiefen und ausgeprägten Falten, beispielsweise Zornesfalten, kommt häufig zusätzlich Botox zum Einsatz. Die Kombination von Hyaluronsäure und Botox kann intensive, langandauernde Ergebnisse erzielen.

Die Durchführung einer Behandlung

Der Feuchtigkeitsbinder wird injiziert. Dazu kommen besonders feine dünne Nadeln oder stumpfe Kanülen zum Einsatz. Die Betäubung hält 2-4 Stunden an. Einige Tage können die behandelten Hautpartien geschwollen sein oder auf Druck leicht schmerzen. Manchmal bildet sich im Behandlungsbereich ein Hämatom (blauer Fleck). Meist schließt nach zwei Wochen ein Nachsorgetermin an. Hier kann das Ergebnis kontrolliert und nach Bedarf etwas optimiert werden. Mit Hyaluronsäuren lassen sich viele persönliche, harmonische und individuelle Schönheitswünsche erfüllen.

Sie sind neugierig geworden auf die Möglichkeiten von Hyaluronsäure? Vereinbaren Sie noch heute einen ersten Beratungstermin.